Schulwallfahrt nach Rom 18. bis 25. April 2021

Getreu dem Lied im Hallelujabuch „Wir machen uns auf den Weg“ brechen wir, die gesamte Sekundarschule Am Stoppenberg, im April 2021 in die Ewige Stadt auf. Das wird ganz sicher für alle ein unvergessliches Ereignis. Mit allenSchülerinnen und Schülern von der 5. bis zur 10. Klasse und natürlich den Lehrerinnen und Lehrern begeben wir uns mit ca. 20 Reisebussen auf die Reise Richtung Süden.

Dort angekommen, werden wir in der Wohnanlage „Camping Faboulous“ im Schatten hoher Pinien wohnen. In dieser Wohnanlage in Rom-Ostia schlagen wir unser Lager in festen Bungalows mit Bad und WC auf. Die Wohnanlage bietet im Bereich der Freizeitgestaltung viele interessante Angebote, die wir gern nutzen werden.

Vor Ort sind wir vollverpflegt. Bei dem reichhaltigen Angebot müssen wir uns in Acht nehmen, nicht mit dem ein oder anderen Kilo mehr auf den Hüften zurückzukommen. Die Verpflegung vor Ort ist, wie uns die Kolleginnen, die im Vorfeld an einer „Hospitationsreise“ teilgenommen haben, hervorragend und lässt keine Wünsche offen. Auch die Organisation insgesamt wurde als beeindruckend beschrieben.

Programm

Das Programm in Rom bietet vielfältige Angebote und ist auf die verschiedenen Altersgruppen der unterschiedlichen Jahrgangsstufen abgestimmt. Fehlen darf keinesfalls eine Stadtführung. Wir erleben den Vatikan, den Petersdom, das Kolosseum, die Spanische Treppe, das Pantheon, die Katakomben, den Trevibrunnen und vieles mehr.

Auf dem Petersplatz möchten wir an der Generalaudienz des Heiligen Vaters teilnehmen. Am Ausflugstag gibt es mehrere Optionen. So können zum Beispiel Pompeji, Monte Cassino, die Solfatara, der Vesuv oder weitere „Highlights“ Roms besucht werden. Ein weiterer Höhepunkt wird sicherlich die Lichterprozession bzw alternativ die Tour „Rom bei Nacht“ mit dem Besuch des schönsten Stadtteils Roms „Tastevere“ sein.

Schon aus dieser kurzen Beschreibung wird deutlich, dass die Romwallfahrt sicher für alle „Mitfahrer“ ein unvergessliches Erlebnis darstellen wird, das weit über die Schulzeit hinaus nachklingen wird.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer, die unserer Schule zweckgebunden für die Romwallfahrt „helfen“. Hier ist bereits eine beachtliche Summe zusammengekommen, die den individuellen Reisepreis der Schülerinnen und Schüler reduziert! Dies gilt für unsere „Hauptunterstützer“ (Jugendstiftung des Bistums Essen, Bank im Bistum Essen), aber auch für die vielen Mitglieder der Schulgemeinschaft, die mit größeren und auch kleineren Spenden dieses große Unterfangen „supporten“.

In diesem Sinne beinhaltet dieses Mammutereignis eine großartige Möglichkeit für nicht planbare, überraschende, beeindruckende, glückhafte und starke Erlebnisse unterwegs…

So freuen wir uns auf das, was uns auf dieser Reise an vielfältigen Ereignissen und Erfahrungen erwartet!